deutsch  |  italiano
backecke.com
 
     Home Forum Anfrage Impressum Registrierung
   
Montag, 20.09.2021  
 
 
 
Sie sind noch nicht eingeloggt.
NOCH HEUTE KOSTENLOS REGISTRIEREN!
und viele kostenlose Vorteile geniesen wie:
PDF senden, PDF Ansicht, Beiträge schreiben, Lieblingsrezepte, und vieles mehr. >> HIER ANMELDEN
 
 
Neu hier? hier kostenlos registrieren Passwort vergessen?
ANMELDEN: Speichern
Benutzername: Passwort:  
 
 
 
 
 
   REZEPTE
 
Brote
 
 
Dessert
 
 
Getränke
 
 
Grundrezepte
 
 
Hauptspeisen
 
 
Kekse
 
 
Kuchen
 
 
Muffini
 
 
Pizza- Beläge
 
 
Pralinen
 
 
Snacks
 
 
Süße Teilchen
 
 
Vorspeisen
 
   
Tipps und Tricks
 
 
meinbozen.it
Informationen rund um Bozen und die besten Hotels und Pensionen:
meinbozen.it
 
User online
     
  Zur Zeit sind 332 User online.  
     
 
forum


Im FORUM
könnt Ihr nun direkt alle Fragen und Rezepte posten. Einfach einen Login erstellen und in weniger als 1 Minute kanns los gehen
PDF
Alle eingeloggten Benutzer können nun die Rezepte als PDF betrachten und per E-Mail an Freunde versenden.
 
 
 
Foren Übersicht » Geflügel » Provençalisches Hähnchen
Suche suchen >>
 
Neues Thema erffnen Antwort erstellen Antwort erstellen
Autor  Nachricht
  Geflügel » Provençalisches Hähnchen
anni16
Anmeldedatum: 18.08.2007
 
Verfasst am: 17.08.2007 - 12:44     Titel: Provençalisches Hähnchen
ProvenGalisches Hähnchen

Das ideale Essen für viele Gäste - denn es macht kein bisschen mehr Mühe, ob man ein oder zwei Hühner auf das Backblech oder in die Form packt.

Zutaten für 4-6 Personen:
1 schöne Poularde (ca. 1,5 kg)
2 Zitronen
150 g entsteinte Oliven (schwarz, grün oder gemischt)
2-3 Zwiebel
5 Knoblauchzehen
500 g kleine Tomaten (Strauch- oder Cocktailtomaten)
3 Thymianzweige
3 Rosmarinzweige
Salz
Pfeffer
4 EL Olivenöl


Beilage: Weißbrot

Zubereitung:
Beim Kauf der Oliven sollte man besonders darauf achten sehr geschmacksintensive Exemplare zu bekommen. Gerade bei den schwarzen Oliven sind sehr große Geschmacksunterschiede festzustellen.
Die Poularde in Portionsstücke teilen: Zunächst längs des Brustbeins und Rückgrats halbieren, dann die Keulen abtrennen, in Ober- und Unterschenkel teilen, den Flügel mit einem kleinen Stück Brust abschneiden. Acht Stücke insgesamt, die als erstes mit Zitronensaft mariniert werden. Dann mit der Hautseite nach oben in eine feuerfeste Form betten, ganze Oliven, gewürfelte Zwiebeln und kleine Tomaten drum herum streuen, Thymian- und Rosmarinzweige daneben legen, alles salzen und pfeffern und mit Olivenöl beträufeln. Die Form in den Ofen schieben, bei allergrößter Hitze, also 280 bis 300 Grad anbraten, nach etwa 20 Minuten auf 100 Grad herunterschalten.
Das Huhn kann in der jetzt nachlassenden Hitze sanft etwa eine Stunde lang gar ziehen - die Haut wird dabei schön knusprig, und in der Form entsteht ein köstlicher Saft, den man nachher als Sauce mit Weißbrot auswischen darf.
Als Getränk passt dazu ein herzhafter Rotwein aus Südfrankreich, ein ChBteauneuf du Pape, ein CTte du Rhone oder ein Gigondas.

   profil   PN
 
Neues Thema eröffnen Antwort erstellen Antwort erstellen


 
       
     
  Kochrezepte Backrezepte Muffinrezepte  
     
  Sämtliches Fotomaterial, Inhalte und Logos auf diesem Portal unterliegen dem Urheberrecht und dürfen nicht ohne schriftliche Genehmigung des Eigentümers verwendet werden.