deutsch  |  italiano
backecke.com
 
     Home Forum Anfrage Impressum Registrierung
   
Donnerstag, 28.10.2021  
 
 
 
Sie sind noch nicht eingeloggt.
NOCH HEUTE KOSTENLOS REGISTRIEREN!
und viele kostenlose Vorteile geniesen wie:
PDF senden, PDF Ansicht, Beiträge schreiben, Lieblingsrezepte, und vieles mehr. >> HIER ANMELDEN
 
 
Neu hier? hier kostenlos registrieren Passwort vergessen?
ANMELDEN: Speichern
Benutzername: Passwort:  
 
 
 
 
 
   REZEPTE
 
Brote
 
 
Dessert
 
 
Getränke
 
 
Grundrezepte
 
 
Hauptspeisen
 
 
Kekse
 
 
Kuchen
 
 
Muffini
 
 
Pizza- Beläge
 
 
Pralinen
 
 
Snacks
 
 
Süße Teilchen
 
 
Vorspeisen
 
   
Tipps und Tricks
 
 
meinbozen.it
Informationen rund um Bozen und die besten Hotels und Pensionen:
meinbozen.it
 
User online
     
  Zur Zeit sind 565 User online.  
     
 
forum


Im FORUM
könnt Ihr nun direkt alle Fragen und Rezepte posten. Einfach einen Login erstellen und in weniger als 1 Minute kanns los gehen
PDF
Alle eingeloggten Benutzer können nun die Rezepte als PDF betrachten und per E-Mail an Freunde versenden.
 
 
 
Foren Übersicht » Brot » Brot nach uraltem Rezept
Suche suchen >>
 
Neues Thema erffnen Antwort erstellen Antwort erstellen
Autor  Nachricht
  Brot » Brot nach uraltem Rezept
klara14
Anmeldedatum: 17.08.2007
 
Verfasst am: 20.08.2007 - 1:13     Titel: Brot nach uraltem Rezept
Brot nach uraltem Rezept
1 kg Roggenmehl, 3/4 l Wasser, 2 Teelöffel Salz.

Zur Brotherstellung braucht man nicht unbedingt einen großen Backofen.
Auch im Kohle- oder Elektroherd kann man einzelne Laibe mit dem Geschmack des Bauernbrotes backen. Den benötigten Sauerteig kann man selbst herstellen. In einem Schüsselchen
verrührt man 2 Eßlöffel Roggenmehl mit Wasser zu einem dünnflüssigen Brei. Dieser Ansatz bleibt an einem warmen Platz einen Tag lang offen stehen.
Danach gibt man nochmals Mehl, aber weniger Wasser zu und verrührt die Masse zu einem etwas dickeren Teig. Nach einiger Zeit sieht man, daß sich Bläschen bilden und die Oberfläche des Teigs sich wölbt.
Am Abend vor dem Backtag bringt man das Mehl in eine Schüssel. Aus einem Drittel macht man mit lauwarmem Wasser unter Zugabe des Sauerteigs einen Vorteig und deckt die Schüssel mit einem Tuch zu. Am nächsten Morgen wird nach Zugabe des restlichen Wassers und des Salzes der Teig gerührt.
Das letzte Mehl knetet man mit der Hand unter. Der Teig muß nun eine Stunde ruhen. Dann wird das Brot geformt und auf ein mit Mehl bestäubtes Blech gesetzt. Es muß erneut gehen.
Das Brot wird bei 230 Grad 1 3/4 bis 2 Stunden gebacken.
Damit die Luftfeuchtigkeit im Ofen gewährleistet ist, stellt man eine Schale mit Wasser hinein. Das fertige Brot muß vorsichtig behandelt werden, sonst platzt es im Innern.
Man sollte es frühestens nach 24 Stunden anschneiden.

   profil   PN
 
Neues Thema eröffnen Antwort erstellen Antwort erstellen


 
       
     
  Kochrezepte Backrezepte Muffinrezepte  
     
  Sämtliches Fotomaterial, Inhalte und Logos auf diesem Portal unterliegen dem Urheberrecht und dürfen nicht ohne schriftliche Genehmigung des Eigentümers verwendet werden.